Pfarrverband Grafrath

Weiterhin Empfehlung zum Tragen der Masken im Gottesdienst

Liebe Gemeindemitglieder,liebe Gottesdienstbesucher,
in den letzten Monaten haben sich die Anweisungen bezüglich der Coronapandemie immer wieder geändert, sodass wir oft gar nicht mehr genau wissen, was derzeit gilt.
Deshalb möchten wir Sie auf folgende Vorgaben hinweisen:
Da beim Singen ein stark erhöhtes Infektionsrisiko besteht, DARF auch weiterhin im Gottesdienst NICHT ohne Mund-und Nasenmaske gesungen werden.
Weil auch beim gemeinsamen Sprechen das Risiko hoch ist, jemanden anzustecken, bitten wir Sie alle darum, während des gesamten Gottesdienstes weiterhin die Mund-und Nasenmaske zu tragen.
Nur während der Predigt, wenn weder gemeinsam gesungen oder gesprochen wird, kann die Maske abgenommen werden.
Bitte bedenken Sie, dass manche von uns einen Risikopatienten zuhause haben oder auch selbst gesundheitlich gefährdet sind.
Wenn wir alle Rücksicht nehmen und die Masken tragen – auch wenn sie vielleicht manchmal lästig sind – können sich alle sicherer fühlen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme.

Ostern

Die Auferstehung Jesu ist Fundament unseres Glaubens, Grund unserer Hoffnung, Basis unseres Vertrauens, auf das Licht am Ende des Tunnels.

Darum feiern wir Ostern, gerade jetzt!


GEBET ZUM HL. ROCHUS SCHUTZPATRON GEGEN SEUCHEN UND KRANKHEITEN

Heiliger Rochus, erbitte uns bei Gott mit deiner Fürsprache, dass wir und unsere Lieben,
dass die Menschen in unserem Pfarrverband und unserer Heimat vor schweren Krankheiten und Seuchen bewahrt bleiben und dass alle, die an Krankheiten leiden,
durch deine Fürbitte und durch den Blick auf dein Vorbild getröstet werden.
Hilf den Erkrankten, ihr Leiden und ihre Schmerzen anzunehmen und schenke ihnen gerade jetzt in der Vorbereitung auf Ostern die Erkenntnis,
dass sie auch in ihrer Krankheit hineingenommen sind in das Leiden Jesu Christi und durch ihren Glauben und das Wirken des Heiligen Geistes befähigt werden,
Kreuzträger Christi in unserer Welt zu sein.
Herr allmächtiger und Heil schaffender Gott,
deine endlose Liebe und dein gnädiges Erbarmen rette auch uns in unserer Zeit vor Krankheiten und Seuchen und bewahre uns in bedrohlichen Situationen wohlbehalten an Leib und Seele.
Und wenn wir uns gegenüber ansteckenden Krankheiten, Not und Leid machtlos fühlen,
ermuntere uns im Vertrauen, dass mit Dir nichts unmöglich ist und wir gestärkt durch das Gebet auch unseren Teil beitragen können,
dass wir alle unbeschadet durch die Krankheit wachsen im Glauben an Dich, deine Liebe und an deine Barmherzigkeit.
AMEN

Heiliger Rochus - bitte für uns !
Heilige Coronata - bitte für uns !
Heiliger Antonius - bitte für uns !
Heiliger Rasso - bitte für uns !

Aktuelles

Firmung 2019


Am Sonntag, 13. Oktober wurde insgesamt 8 Jugendliche aus unserer Gemeinde die
Firmung gespendet. Abt Petrus Höhensteiger aus dem Kloster Schäftlarn zelebrierte den Gottesdienst und spendete die Firmung. In einem wunderschönen, ansprechenden Gottesdienst, den die Firmlinge gestalteten, sprach er vom "Glauben lernen". Dies wünschen wir den Jugendlichen auf ihrem weiteren Weg. Fotostrecke »

Diakonweihe 2019


Am Samstag, 28. September wurde Christoph Laumann aus unserer Gemeinde, zusammen mit vier anderen Kandidaten, von unserem Erzbischof Reinhard Kardinal Marx zum Diakon geweiht. Im feierlichen Pontifikalamt wurden die Kandidaten in die Reihe der Ständigen Diakone aufgenommen.
Herr Laumann wird am Sonntag, 6. Oktober offiziell in unserem Pfarrverband eingeführt. Er wird diesen Dienst als Ständiger Diakon mit Zivilberuf ausüben. Wir danken ihm für seinen Dienst und wünschen ihm viel Freude dabei.












Wallfahrt nach Andechs 2019

Samstag, 21. September machten sich wieder viele Gläubigen aus Aich, Schöngeising und Landsberied auf den Weg nach Andechs. Frühmorgens ging es von Schöngeising über den Jexhof bis nach Wessling, wo die S-Bahn bis nach Herrsching genommen wurde. Von dort ging es auf den heiligen Berg zum Wallfahrtsgottesdienst.


Ausflug der Erstkommunionkinder 2019




Nachdem wegens des schlechten Wetters der Ausflug aller Kommunionkinder im Mai ausgefallen ist, haben die Landsberieder Kommunionkinder zusammen mit ihren Eltern den Ausflug nun nachgeholt. Bei strahlendem Sonnenschein ging es zu Fuß von Herrsching nach Andechs. Zusammen besuchten sie dann eine Messe in Kloster Andechs. Nach einer Stärkung im Biergarten ging es zurück. Ein Eis am Ammersee rundete den schönen Tag ab.


Christi Himmelfahrt 2019


An Christi-Himmelfahrt machten sich viele Gläubige der Gemeinden Schöngeising, Aich und Landsberied zu Fuß auf den Weg nach Grafrath zur Rassokirche. Unterwegs wurde gebetet und gesunden, aber es war auch Zeit zum miteinander Reden. Nach dem Wallfahrtsgottesdienst in der Rassokirche gab es für alle Mitfeiernden ein Mittagessen. Dank an die Schöngeisinger für die Verpflegung und an Pater Ludwig für die Feier des Gottesdienstes.

Ministranten-Einkleidung 2019


Am Sonntag, 26. Mai wurden die angehenden Ministranten des Pfarrverbandes in Grafrath eingekleidet. Mit diesem Gottesdienst beginnt ihre Zeit, in der sie ausprobieren können, ob ihnen das Ministrieren Freude und Spaß macht. Wir freuen uns sehr und sind stolz darauf, dass es dieses Jahr vier Ministranten aus Landsberied sind (einer konnte leider nicht teilnehmen). Wir wünschen den Kindern viel Spaß und Freude bei ihrem Dienst und in der Runde der Minis.


Erstkommunion 2019


Am Sonntag, 5. Mai feierten sechs Kinder unserer Gemeinde ihre erste heilige Kommunion. Nach langer Vorbereitungszeit durften sie endlich mit Pater Florian feierlichen Gottesdienst gestalten. Wir danken den Eltern, Mesner, den Ministranten, dem Chor und Organisten für die Unterstützung bei der feierlichen Gestaltung. Wir wünschen den Kindern auch weiterhin viel Spaß und Freude im Glauben an Jesu.

Osternacht 2019

Am Ostersonntag in der Früh versammelten sich viele Mitglieder unserer Gemeinde, um gemeinsam die Auferstehung Christi zu feiern. In seiner Ansprache wünschte uns Pater Benedykt einen Auferstehungsengel, der uns in unserem Leben begleitet und uns aufrichtet. Vielen Dank an alle Mitwirkenden, besonderen den Chor und die Ministranten für die feierliche Gestaltung des Gottesdienstes. Fotostrecke

Heiliges Grab 2019



Kreuzweg 2019

Am Karfreitag fand wieder der traditionelle Kinder-und-Jugendkreuzweg statt. Diesmal hatten die Firmlinge unter der Leitung von Doris Dormann die Kreuzwegandacht durchgeführt. Im Anschluss an die Andacht in der Kirche haben sich die Kinder und Jugendliche, sowie viele Mitglieder der Gemeinde auf einen stillen Kreuzweg durch die Straßen von Landsberied aufgemacht. Wir danken allen Mitwirkenden. Fotostrecke

Palmsontag 2019

Am Sonntag, 14. April feierten wieder viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene Palmsonntag. Mit einer Prozession ging es zur Kirche, wo die Palmen gesegnet wurden. An dieser Stelle Vergelt's Gott für die Spenden an die Ministranten für die Palmbuschen. Fotostrecke

Firmlinge bei der Aktion Saubere Umwelt

Am Samstag, 30. März fand die Aktion 'Saubere Landschaft' in Landsberied statt. Auch unsere Firmlinge und einige der Kommunionkinder haben sich für die Gemeinschaft eingesetzt und haben eifrig mitgeholfen, Müll und Unrat zu sammeln. Ein herzliches Vergelt's Gott.


Verabschiedung von Herrn Paintner als Kirchenpfleger

Am Sonntag, 24. März wurde Herr Lorenz Paintner aus seiner aktiven Tätigkeit als Kirchenpfleger verabschiedet. 42 Jahre lang war er Mitglied der Kirchenverwaltung, davon 30 Jahre als Kirchenpfleger. Pfarrer P. Ludwig Mazur OFM, Herr Ludwig Förg als neuer Kirchenpfleger und Frau Carola Sauter-Louis bedankten sich bei Herrn Paintner und seiner Frau für die jahrelange Tätigkeit. Alle drei hoben seinen unermüdlichen Einsatz für die Kirche und die Pfarrgemeinde hervor. Er war maßgeblich an vielen Bauprojekten der Kirchengemeinde beteiligt und hat die finanziellen Geschicke der Pfarrgemeinde zu ihrem Besten geleitet. In seiner Antwort gab Herr Paintner den Dank auch an sein ‚Team’ weiter. Wir wünschen Herrn Paintner Gottes Segen für seine Zukunft und viel Gesundheit und werden sein Angebot gerne annehmen, dass er uns auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen werde.


Beauftragung zum Kommunionhelfer 2019

Am 24. März 2019 wurde Herr Stefan Höflmair zum Kommunionhelfer in unserer Pfarrgemeinde beauftragt. Er hatte im Oktober 2018 den erforderlichen Kurs erfolgreich belegt und wurde nun im Rahmen des Gottesdienstes von Pfarrer P. Ludwig Mazur OFM feierlich eingeführt. Wir danken Herrn Höflmair für seine Bereitschaft.


Vorstellung der Erstkommunionkinder 2019

Am 27.Januar 2019 stellten sich die diesjährigen Erstkommunionkinder vor. Unter dem Thema "Jesus macht uns zu einer kostbaren Perle" bereiten sich momentan die 6 Kinder unter Anleitung von P. Florian auf das Fest ihrer 1. Heiligen Kommunion vor. Die Pfarrgemeinde schließt die Kinder in ihr Gebet ein und wünscht ihnen eine gute Vorbereitungszeit zu diesem Fest!



St. Sebastian-Wallfahrt 2019

Jedes Jahr um den 20.Januar rum fahren die Landsberieder zur Wallfahrt nach Grafrath um dem heiligen Sebastian zu gedenken. Auch dieses Jahr, am 26.Januar, waren wieder über 20 Personen unterwegs und feierten mit Pater Ludwig einen schönen Gottesdienst in der Rassokirche. Anschließend fuhr man wieder nach Landsberied zurück, um die Wallfahrt mit einer gemeinsamen Brotzeit abzuschließen.

Sternsinger 2019

Auch dieses Jahr zogen wieder über 50 Kinder und Jugendliche als Sternsinger durch die Straßen Landsberieds und Babenrieds. Sie sammelten Spenden für Kinder mit Behinderungen in Peru. Wir danken allen Kindern und Jugendlichen, sowie den Organisatoren Fr. Dormann und Fr. Paintner, sowie den 10 Familien, die die Kinder verköstigt haben.
Minibibel

Achtsam

Zerbrechlich sieht sie aus – die Bibel im Mini-Format in den großen Händen. Symbol dafür, wie schnell Gottes Wort im Getöse der Welt überhört werden kann, zwischen den Rädern der Zeit zerrieben wird.

Der konzentrierte Blick auf die winzigen Buchstaben mahnt uns, dass das Wort Gottes nichts für die kurzen Momente zwischen Tür und Angel ist, nichts für zwischendurch, kein Fastfood für die Seele.

Die Bibel im Mini-Format darf nur mit vorsichtigen Fingern geblättert werden. Dann kann sie dennoch große Wirkung entfalten. Wenn wir die Ohren spitzen und ruhig werden, behutsam und achtsam im Herzen. Frühere Generationen kannten dafür ein Wort: Ehrfurcht. Es ist uns fremd geworden wie die Einstellung, die dahinter steht: Etwas höher einzuschätzen als uns selbst. Das hat nichts mit Angst zu tun, aber ganz viel mit Liebe.