Pfarrverband Grafrath

Firmung 2021

Liebe Gemeindemitglieder,

wir wissen nicht, was die Zeit bringt, aber wir sind voller Hoffnung und planen die nächste Firmung:

Termin: Freitag, 2.Juli 2021 um 9 Uhr in der Rassokirche Grafrath

Firmspender: Weihbischof Dr. B. Haßlberger

Die Einladungen kommen in den nächsten Wochen und zwar an alle 7.Klässler.

Eurer Pfarrverband Grafrath-Schöngeising

Firmung 2020

Die Firmung 2020 ist geschafft... alle Firmlinge, die gefimt werden wollten, trotzdem Quarantäne und Krankheit ect. sind gefirmt worden...

Wir wünschen allen Firmlingen Gottes Segen und Begleitung.
Eurer Pfarrverband Grafrath-Schöngeising

Familiengottesdienst am 19.Juli 2020 - Rassokirche

Regenbogen
Am Sonntag 19.Juli fand nach langer Zeit wieder ein Familiengottesdienst in der Rassokirche statt. Das Thema lautete diesmal "Hoch am Himmel wird ein Regenbogen steh'n".
Seit einigen Monaten, mit Beginn der Cororna-Zeit sieht man an Kindergärten, an Fenstern und an Zäunen viele Regenbögen. Er ist ein Zeichen der Verbundenheit der Kinder, der Familien, aller Menschen untereinander in einer Zeit der Distanz und des Abstands.

Auch in der Bibel gibt es eine wichtige Geschichte über den Regenbogen.
Es ist die Erzählung über Noah mit seiner Arche. Im Gottesdienst lag der Schwerpunkt diesmal nicht bei den vielen Tieren, wie sonst bei dieser Geschichte. Er lag in jener Szene, als Noah seine Familie und die Tiere sich nach Wochen auf dem beengtem Schiff nach Luft, Land und Freiheit sehnen. Als sie endlich wieder an Land sind und ein großes Fest feiern, schickt Gott Ihnen einen Regenbogen als Zeichen der Verbundenheit, als Zeichen dass Alles wieder gut wird.

So wie die Menschen und Tiere sich auf dem Schiff nach Luft und Freiheit gesehnt haben, so sehnen auch wir uns nach den vielen Wochen Corona nach Normalität und nach einem unbeschwerten Leben.
Und wie in der Bibelgeschichte ist der Regenbogen in den Kindergartenfenstern und vielen anderen Fenstern ein Zeichen der Verbundenheit der Kinder, der Familien und aller Menschen untereinander.

Wir sind verbunden, auch in dieser Zeit des Abstands, wir sind verbunden untereinander und wir sind verbunden mit Gott, in dieser Zeit, in der es viele schwere Momente gibt. Er ist da und am Ende wird alles gut.