Pfarrverband Grafrath

Bergmesse 2016

Bergmesse
Viele Gläubige unseres Pfarrverbandes sind der Einladung des Frauenbundes aus Kottgeisering zu einer traditionellen Bergmesse gefolgt.

Pater Benedykt und Pater Florian mit zahlreichen Gläubigen feierten die Bergmesse, bei strahlender Sonne, am 25.09.2016. auf dem „1055 m hohen Auerberg in Allgäu“. Für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes bedanken wir uns bei den Kottgeiseringer Bläsern.
Fotostrecke »

Einladung zum Pfarrentscheid am Sonntag,
den 23.10.16 im Pfarrverband Grafrath–Schöngeising

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde unserer Pfarrgemeinde,
am 7. November 2015 ist in unserem Pfarrverband die neue Gottesdienstordnung in Kraft getreten. Für uns alle hat diese neue Gottesdienstordnung Änderungen mit sich gebracht. Die Sonntagsgottesdienste wurden nicht abgeschafft, sondern um eine halbe Stunde verschoben. Das ist bei vielen von Ihnen auf Unverständnis gestoßen und hat teilweise auch Unmut ausgelöst.

Warum haben wir uns im vergangenen Jahr entschieden die Gottesdienste um eine halbe Stunde zu verschieben?
Zum ersten - wir wollten die ständigen Diskussionen vermeiden, welche Gemeinde an den Feiertagen die Hl. Messe um 08.30 Uhr feiern soll.
Zum zweiten - wir wollten den Familien mit Kindern die Gottesdienstzeiten interessanter machen.

Es war und ist, hoffe ich, unser aller Traum, jeden Sonntag unsere Kirchen gut gefüllt auch mit Kindern und Jugendlichen zu sehen; für diesen Traum bin nicht nur ich oder P. Benedikt oder P. Florian verantwortlich, sondern wir alle.
Aus diesen Gründen war die neue Gottesdienstordnung in unser aller Interesse, um das Gemeindeleben auch in der für alle schwierigen Phase der Zusammenlegung, weiterhin lebendig zu erhalten.

Liebe Freunde,
im Gegensatz zu anderen Seelsorgebereichen im Erzbistum München-Freising erleben wir in unserem Pfarrverband den Priestermangel bisher nicht. Obschon zwar nicht mehr jede Pfarrei „ihren Pfarrer“ hat, konnte doch die Anzahl der regelmäßigen Gottesdienste an den Werk-, Sonn- und Feiertagen fast wie früher beibehalten werden. An jedem Sonntag in jeder Gemeinde eine Hl. Messe feiern zu können, ist gerade heutzutage ein Luxus, der längst nicht in allen Pfarrgemeinden unseres Erzbistums gewährleistet ist, bei uns aber weiterhin Realität bleiben wird. Die Mitarbeit aller Priester und Helfer und die relativ nahe Lage zueinander machen bei uns Dienste möglich, die von anderen als Glück angesehen werden.

Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann - so hatte schon der deutsche Industrielle, Ingenieur und Erfinder Robert Bosch im Jahre 1921 gesagt.

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde unserer Pfarrgemeinde,
um weitere Diskussionen und Unzufriedenheiten im Pfarrverband zu vermeiden, möchte ich Sie zu einem Pfarrentscheid am Sonntag den 23. Oktober recht herzlich einladen.

Nach langen Überlegungen, nach einem Gespräch mit meinen Mitbrüdern, nach einer Sondersitzung des Pfarrverbandrates und nach den Sitzungen der Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwaltungen in den Gemeinden möchte ich Sie alle am Sonntag den 23. Oktober zu den Wahlurnen bitten, um Ihre Meinung zu fragen.

Wir werden über drei Möglichkeiten entscheiden:
Siehe Muster des Wahlzettels (siehe unten)


Jeder und jede von Ihnen hat nur eine Stimme. Sie werden gebeten, nur eine Möglichkeit anzukreuzen. Ab 01. Januar 2017 wird die neue, von der Mehrheit gewählte Gottesdienstordnung in Kraft treten.
Wählen dürfen alle Pfarrangehörigen ab der Ersten Heiligen Kommunion und die Gottesdienstbesucher, die nicht in unserem Pfarrverband wohnen, aber hier regelmäßig zum Gottesdienst kommen.
Zur Wahl muss jeder einen gültigen Ausweis mitbringen.
Der genauere Ablauf der Wahlen wird noch bekannt gegeben.
Ich möchte Sie alle schon heute herzlich bitten, sich darüber Gedanken zu machen und ich lege Ihnen jetzt schon den Wahlsonntag ans Herz.
Wir versuchen, allen Ansprüchen gerecht zu werden und allen Gemeinden einen Sonntagsgottesdienst zu ermöglichen.
Liebe Schwestern und Brüder, seit einiger Zeit wird in unserer Erzdiözese und überhaupt in den Diözesen unseres Landes über die Strukturen unserer Pfarrgemeinden diskutiert.
Auch wir haben im Pfarrverband schon mehrmals darüber gesprochen und wegweisende Beschlüsse gefasst, welche die Struktur unseres Pfarrverbandes bestimmen. Wir haben aber immer wieder bemerkt, dass es noch etwas anderes gibt und geben muss. Das ist die Frage jedes und jeder einzelnen nach der Hoffnung und dem Glauben, die ihn oder sie erfüllt.
Das sind die Fragen und das Suchen von uns Menschen. Ich bin überzeugt: Die bloße Veränderung von Formen und Strukturen ist zu wenig, es braucht den Windstoß geistlicher Erneuerung. In den vielfältigen Gruppierungen, Vorstellungen und Meinungen aber auch überall dort, wo wir uns zusammenfinden, woher wir auch kommen, und das möchte ich bewusst mit diesem Wort sagen, als Schwestern und Brüder, können wir erfahren, wie dieser Geist Gottes uns begabt hat, uns begnadet. Es lebt so vieles und vielfältiges in dieser Kirche vor Ort: mit ihren Brüchen, ihrem Scheitern, ihren Stärken und Geistgaben. So ist Kirche für mich heute, wie damals, ein prägender Lernort des Lebens. Egal in welchem Alter.

„Es gibt verschiedene Gnadengaben, aber nur den einen Geist.
Es gibt verschiedene Dienste, aber nur den einen Herrn.
Es gibt verschiedene Kräfte, die wirken, aber nur den einen Gott:
Er bewirkt alles in allen."
Den einen Geist.
Den einen Herrn.
Den einen Gott:
„Er bewirkt alles in allen."

Ich hoffe darum auf Ihr Verständnis und Wohlwollen, damit wir anderen Menschen wie bisher sichtbar machen, was uns verbindet und eint: Die Mahlgemeinschaft mit dem einen Herrn in seiner Kirche.

Ihr Pfarrer
P. Ludwig Mazur OFM
Wahlzettel - Gottesdienstzeiten

Einladung zum Oktober-Rosenkranz

Wir beten den Oktober - Rosenkranz am:
Montag: im Kloster um 18.00 Uhr
Dienstag: in Höfen - nach dem Gottesdienst / in Aich um 18.00 Uhr.
Mittwoch: in Unteralting - nach dem Gottesdienst / in Schöngeising um 18.00 Uhr.
Donnerstag: in Grafrath: Nikolauskapelle um 15.30 Uhr/ in Landsberied um 18.00 Uhr.
Freitag: in der Rassokirche - nach dem Gottesdienst / in Aich um 18.00 Uhr.
Samstag: in Kottgeisering um 17.30 Uhr.

Sonntag:
- 09.10. um 17.00 Uhr in Aich
- 30.10. um 17.00 Uhr in Höfen

Einladung zum Jubiläum


Einladung zur eucharistischen Anbetung zum Hl. Jahr

Heiliges Jahr

Anlässlich des vom Papst Franziskus ausgerufenen Heiligen Jahres der Barmherzigkeit möchten wir Sie zu einer monatlichen eucharistischen Anbetung einladen.
Die Feierstunde, mit meditativen Gebeten und besinnlicher Musik, wird am 06.Oktober 2016 von 19.00 bis 20.00 Uhr in der Kirche in Unteralting stattfinden.
Nehmen Sie sich Zeit dafür – es lohnt sich!
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Verabschiedung - Frau Mosandl, Begrüßung - Frau Ohner

Am 24. Juli, im Rahmen eines sonntäglichen Gottesdienstes wurde unsere langjährige (über 14 Jahre) Pfarrsekräterin Frau Gabriele Mosandl aus ihrem Dienst verabschiedet. Pfarrer Pater Ludwig Mazur dankte ihr im Namen des gesamten Pfarrverbandes Grafrath – Schöngeising für all die guten Dienste, die sie für unsere Gemeinden geleistet hat. „Sie war mit Leib und Seele Pfarrsekretärin. Als erste Anlaufstelle für glückliche und traurige Menschen. War da in Freud und Leid. Hatte für all die Menschen ein offenes Ohr“ – so bedankte sich der Pfarrer.
In diesem feierlichen Gottesdienst wurde herzlich begrüßt und allen Gläubigen vorgestellt Frau Renate Ohner, die seit paar Monaten den Dienst der Pfarrsekretärin übernommen hat.
Nach dem Gottesdienst gab es, bei einem kleinen Stehempfang im Klostergarten, die Möglichkeit persönlich unseren Pfarrsekretärinnen die Dankesworte und Segenswünsche zu übermitteln.
Unserer langjährigen, stets freundlichen und wohlwollenden Frau Mosandl und unserer neuen Pfarrsekretärin Frau Ohner wünschen wir alle Tage Gesundheit und Gottes Segen.

Wallfahrt zur Heiligen Pforte im Kloster Fürstenfeldbruck

Wallfahrt 2016 Am 23. Juli, im Rahmen des von Papst Franziskus ausgerufenen Heiligen Jahres der Barmherzigkeit, trotz nicht der besten Wettervorhersage, haben sich zahlreiche Gläubige mit ihren Seelsorgern auf den Weg gemacht, um gemeinsam zur Heiligen Pforte in der Klosterkirche Fürstenfeld zu pilgern.

Begonnen haben wir unsere Wallfahrt in der Schöngeisinger Kirche, dann ging es mit dem Rosenkranzgebet auf den Lippen durch den Zellhof und die wunderschönen Amper-Auen nach Fürstenfeld, wo wir in der Klosterkirche den feierlichen Jubiläumsgottesdienst gefeiert haben. Nach kurzer Brotzeitspause haben wir uns wieder in der Jubiläumskirche versammelt, um eine Andacht zu Ehren der Göttlichen Barmherzigkeit zu feiern. Danach machten sich viele Wallfahrer zu Fuß auf den Heimweg.

Vom Gewitter und Regen war nichts zu sehen und wir konnten gemeinsam wunderschöne Stunden verbringen.

Herzlichen Dank an alle, die unsere Wallfahrt vorbereitet und mitgestaltet haben – ganz besonders an den Vorbeter Markus Krautner, allen Lektoren und der Familie Engelschall aus Aich für die musikalische Gestaltung unserer Wallfahrt. Fotostrecke »

Wiederaufnahme in die Kirche

Vielleicht ist in Ihnen nach einer Zeit des Abstandes oder aufgrund neuer Erfahrungen der Wunsch entstanden, wieder in die Kirche aufgenommen zu werden. Sie werden bei der Kirche offene Türen finden.

Wer aus der Kirche ausgetreten ist und seinen Schritt rückgängig machen will, steht vor folgenden Fragen:
Was waren die Gründe für meinen Austritt,
von welchen Motiven ließ ich mich leiten?
Welche Rolle in meinem Leben spielten damals,
welche Rolle spielen heute Glaube und Kirche?
Was bewegt mich dazu, wieder in die Kirche einzutreten?

Die Wiederaufnahme sie ist ein bewusster Neuanfang in der Glaubensgemeinschaft.
Deshalb vollzieht sich die Wiederaufnahme in einer schlichten Feier gemeinsam mit dem Priester, der Sie aufnimmt.
Mit dem Glaubensbekenntnis drücken Sie Ihren Willen aus, wieder zur Gemeinschaft der katholischen Kirche zu gehören. Der Pfarrer erklärt dann im Namen der Kirche, dass Sie wieder aufgenommen sind.

Firmlinge - Ausflug Chiemsee

Firmlinge - Ausflug Chiemsee Am Samstag, 2. Juli fand der Tagesausflug der Firmlinge unseres Pfarrverbandes statt. Die Jugendlichen, die am 11. Juni in Landsberied das Sakrament der Firmung empfangen haben, machten sich mit der Bahn zusammen mit dem Pfarrer Pater Ludwig Mazur und einigen Betreuern auf den Weg nach Chiemsee. Die Schönheit des Herrenchiemsees und der Fraueninsel hat alle begeistert. Es war ein sehr schöner und gelungener Tag. Fotostrecke »

Ehejubilare 2016

Ehejubilare Am Sonntag, 26. Juni fand in der Rassokirche im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes die Segnung der Ehejubilare statt. Dazu waren alle Ehejubilare des Jahres 2016 aus dem gesamten Pfarrverband in die Rassokirche eingeladen, wo sie den Segen vom Pfarrer Pater Ludwig Mazur empfingen. Anschließend wurden alle zu einem Sektempfang im Klosterhof eingeladen. Fotostrecke »









Kinderwallfahrt 2016

Kinderwallfahrt Am 25. Juni sind fast 50 Kinder der Einladung zur Kinderwallfahrt zum St. Rasso nach Grafrath gefolgt. Die diesjährige – 11. Kinderwallfahrt stand unter dem Motto „Helfen oder nicht? Der barmherzige Samariter“. In diesem Jahr begannen wir vor der Höfener Kirche. Dann ging es nach St. Rasso, wo wir uns mit dem Thema unserer Wallfahrt beschäftigt haben. Feierlichen Abschluss fand unsere Begegnung in einem Gottesdienst, der von den Kindern mitgestaltet wurde. Zum Schluss spendete Pater Florian allen Kindern und Erwachsenen den Rassosegen. Vielen Dank an alle Mitwirkenden und Organisatoren! Hoffentlich sehen wir uns im nächsten Jahr wieder. Fotostrecke »

Seniorennachmittag 2016

Auch in diesem Jahr wurden im Rahmen des Rassofestes alle Senioren unseres Pfarrverbandes zu einem Seniorennachmittag nach Schöngeising eingeladen. Am 22. Juni um 14 Uhr begann der feierliche Gottesdienst mit Krankensalbung in der Pfarrkirche. Anschließend trafen sich die zahlreich erschienenen Gäste im Pfarrheim zu Kaffee und Kuchen. Beim gemütlichen Teil wurden die Senioren mit Gesang, lustigen Einlagen und flotter Musik unterhalten. Fotostrecke »

Rassofest 2016

Am 19. Juni feierten wir in der Hauptkirche unseres Pfarrverbandes das Patroziniumsfest. Die Feierlichkeiten zum traditionellen Rassofest begannen mit einem Festgottesdienst in der Rassokirche. Hauptzelebrant und Festprediger war Dekan Albert Bauernfeind aus Fürstenfeldbruck.

Nach dem feierlichen Gottesdienst waren alle Pfarrverbands-Angehörigen zum Rassofest im Klostergarten eingeladen. Dort wurde bei gutem Essen und bester Unterhaltung durch die Blaskapelle Grafrath – Kottgeisering weiter gefeiert.

Seinen Ausklang fand diesjähriges Fest in der Kirche, bei einer Gebetsstunde zu Ehren des heiligen Rasso. Fotostrecke »

Firmung 2016

Firmung 2016 Der 11. Juni war ein besonderer Tag im Leben von 65 Jugendlichen unseres Pfarrverbandes. Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes in St. Johanneskirche in Landsberied haben sie das hl. Sakrament der Firmung empfangen.

Durch die Handauflegung des H. H. Domkapitulars Msgr. Wolfgang Huber und die Salbung mit dem Chrisamöl wurden den Jugendlichen in besonderer Weise die Gaben des Heiligen Geistes geschenkt, die sie in ihrem Glauben stärken und auf ihrem weiteren Lebensweg begleiten sollen.

Nach dem feierlichen Gottesdienst, der durch die Firmlinge mitgestaltet war, wurden alle zu einem kleinen Sektempfang vor der Kirche eingeladen.
Fotostrecke »

Ministranten Einkleidung 2016

MiniEinkleidung2016 Der 05. Juni war ein besonderer Tag für 9 Jungen und Mädchen unseres Pfarrverbandes. Im Rahmen eines sonntäglichen Gottesdienstes in der Rassokirche, wurden sie in die Ministranten Gewänder eingekleidet und in die Schar der Ministranten aufgenommen. Von jetzt bis zum Christ-König-Sonntag haben die Kinder die Gelegenheit, das Ministranten-Dasein zu erproben. Wir bedanken uns bei allen Ministranten-Betreuern der verschiedenen Gemeinden und wünschen den Kindern viel Spaß bei ihrem Dienst. Fotostrecke »

Maiandacht für den Pfarrverband im Klostergarten

Maiandacht 2016 Am letzten Sonntag im Mai, trotz schlechter Wettervorhersage, sind zahlreiche Gläubige unseres Pfarrverbandes der Einladung von Pfarrer Pater Ludwig Mazur gefolgt und nach Grafrath in den Garten des Franziskanerklosters gekommen, um gemeinsam vor der geschmückten Marienfigur die letzte, feierliche Maiandacht zu feiern.
In Marienliedern, gemeinsamen Gebeten und meditativen Texten stand Maria im Mittelpunkt der Gebetstunde. Das Bläserensemble aus Grafrath gab dabei der Andacht einen festlichen Rahmen. Vom Regen und Gewitter war während des Gottesdienstes nichts zu sehen.
Fotostrecke »



Einladung

Sonntag

Dankgottesdienst der Kommunionkinder

Dankgottesdienst Kommunion 2016
Am Samstag, 30. April fand in der Rassokirche der traditionelle, gemeinsame Dankgottesdienst der Kommunionkinder aus dem ganzen Pfarrverband statt. Kinder aus Aich, Grafrath, Kottgeisering, Landsberied und Schöngeising zusammen mit den Seelsorgern (Pater Ludwig, Pater Benedikt und Pater Florian) und Eltern dankten in dieser Gebetstunde, dass sie vor wenigen Tagen zum ersten Mal die heilige Kommunion empfangen durften.
Nach dem Gottesdienst machten wir uns auf den Weg, um gemeinsam von Herrsching nach Andechs und zurück zu wandern. Bei strahlender Sonne und blauem Himmel konnten wir gemeinsam wunderschöne Stunden verbringen.
Fotostrecke »

Eucharistische Anbetung im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit am 7. April 2016

Anlässlich des von Papst Franziskus ausgerufenen Heiligen Jahres der Barmherzigkeit wurde zu einer monatlichen eucharistischen Anbetung eingeladen. Im „Außerordentlichen Heiligen Jahr der Barmherzigkeit” wird vermehrt auch wieder das Gnadenbild des „Barmherzigen Jesus” mit dem Bekenntnis „Jesus, ich vertraue auf Dich” zu sehen sein und verehrt werden, das nach Visionen der heiligen Schwester Faustyna Kowalska gemalt und weltweit verbreitet wurde.
Jesus sagt: „Ich verspreche, dass jene Seele, die dieses Bild verehrt, nicht verloren geht. Ich verspreche auch, hier schon auf Erden, den Sieg über Feinde, besonders in der Stunde des Todes.”
Papst Johannes Paul II. hat Schwester Faustyna als Werkzeug Gottes betrachtet, das die Barmherzigkeit Gottes der Menschheit wieder nahebringen sollte.
Die Mittel oder Werkzeuge ihrer Sendung waren das Gnadenbild des Barmherzigen Jesus, der Rosenkranz der Barmherzigkeit und der Sonntag der Barmherzigkeit am Sonntag nach Ostern.

Emmausgang 2016

Emmausgang Am Ostermontag Nachmittag fand wieder ein Emmausgang für den Pfarrverband statt. Dieses Jahr durften die Pfarrmitglieder unbekannte Ecken in Grafrath kennenlernen. Nach einer schönen Wanderung von der Kirche in Unteralting zur Kirche in Höfen, endete der Emmausgang mit Kaffee und Kuchen im Pfarrsaal.
Vergelt's Gott an die Organisatoren und die Helfer, sowie die vielen Kuchenbäcker(innen). Fotostrecke »

Gründonnerstag 2016

Gründonnerstag
Am Abend vor seiner Kreuzigung isst Jesus mit den zwölf Aposteln. Beim Letzten Abendmahl teilt er Brot und Wein mit den Worten: Das ist mein Leib, das ist mein Blut. Diese Worte Jesu werden bis heute bei jeder Eucharistiefeier gesprochen.

Das Johannes-Evangelium berichtet, dass Jesus seinen Jüngern bei dem Mahl die Füße wäscht. Am Gründonnerstag wird die Fußwaschung in zahlreichen Kirchen nachempfunden. Sie steht als Symbol für den Dienst am Nächsten.

So war es auch am Gründonnerstag in der Rassokirche in Grafrath, wo sich zahleiche Gläubige unseres Pfarrverbandes versammelt haben, um sich an die Einsetzung der Eucharistie und des Priestertums zu erinnern.

Mit besinnlichen und bewegenden Texten und Gesten begleiteten die Gläubigen Jesus vom Abendmahlssaal in den Garten Getsemani. Fotostrecke »

Ostergruß

ostergruss
„Jenseits der Angst geht die gute alte Sonne, jenseits der Angst jeden Morgen für mich auf“, singt Klaus Hoffmann in einem seiner Lieder. Diese Zeile könnte – ganz aus ihrem Kontext gerissen – über der Osternacht stehen wie ein Motto.
Nach dem Tod eines Menschen ist das zunächst unfassbar. Da meint man doch, dass man die Uhren anhalten muss und die Telefone zum Schweigen bringen. Und überhaupt mit allem einpacken kann, sagt der Dichter W. H. Auden: „Die Sterne braucht es jetzt nicht: löscht das Licht ihnen allen; den Mond packt ein und die Sonne lasst fallen.“
Aber sie wird aufgehen und wieder aufgehen: jenseits des Verlustes und jenseits unserer Ängste, die damit einhergehen.

Die Ostererfahrung reicht viel tiefer. „Am ersten Tag der Woche kamen sie (die Frauen) im ersten Morgengrauen zum Grab (Jesu)“ (Lk 24,1) – und finden es leer. Mitten ins Grau des Morgens und angesichts des dunklen Grabes trifft sie die Erfahrung, unversehens jenseits der Angst zu sein.
Jenseits des Verlustes des geliebten Menschen, jenseits der Angst um ihr eigenes Leben, jenseits des Verlustes ihres Glaubens und ihrer Hoffnungen geht ihnen nicht nur die gute alte Sonne wieder auf. Sie erfahren etwas völlig Neues.
Mit ihnen dürfen wir Ostern feiern, das heißt feiern, dass eine neue Sonne aufgeht jenseits der Angst.
Und das schreibt Paulus mit seinen Worten so: Was kann uns scheiden von der Liebe Christi. Nicht einmal der Tod!

Diese neue Sonne – der Auferstandene – wird nicht mehr untergehen und wird dem Dunkel nie mehr das Feld überlassen.
Wir sind tatsächlich jenseits unserer Bedrohungen, jenseits des Todes angekommen!
Und das feiern wir Christen von Anfang an – nicht nur einmal im Jahr, sondern seit dem 1. Jahrhundert an jedem Sonn-Tag, am Herrentag.

Frohe Ostern
Franziskaner aus Grafrath

Kreuzweg für den Pfarrverband

Kreuzweg 2016 Am Freitag vor dem Palmsonntag fand in unserem Pfarrverband ein besonderer Kreuzweg statt. Gläubige aller Gemeinden, vor allem die diesjährigen Firmlinge trafen sich um 16.00 Uhr in der Kirche in Landsberied, um sich auf dem Weg nach Aich zu machen. Gemeinsam zogen sie durch die Straßen beider Gemeinden und betrachteten sechs Stationen des Kreuzweges Jesu. Für alle Teilnehmer war es sehr gute Gelegenheit, sich auf die kommenden Tage der Karwoche einstimmen zu lassen. Fotostrecke »

Vortrag Heiliges Jahr

Am 3. Fastensonntag fand im Pfarrsaal in Grafrath ein Vortrag über das Heilige Jahr der Barmherzigkeit.

Mit sehr viel persönlicher Begeisterung und Überzeugung hatte Frau Dr. Irmgard Jehle aus München zu diesem Thema gesprochen.

Auch die Besucher waren sehr angetan von dem lebhaften und beeindruckenden Vortrag.

Gebet um Einheit der Christen

Einheit der Christen
Seit über 100 Jahren beten Christen an festgelegten Tagen für ihre Einheit. Seit 1968 wird die internationale Gebetswoche für die Einheit der Christen gemeinsam vom Ökumenischen Rat der Kirchen und dem Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen organisiert. "Berufen, die großen Taten des Herrn zu verkünden" – unter diesem Leitwort steht die Gebetswoche für die Einheit der Christen im Jahr 2016.
Aus diesem Anlass fand am 17. Januar 2016 in der katholischen Pfarrkirche in Höfen ein ökumenischer Gottesdienst statt. Die Franziskanerpatres, das Pfarrerspaar Dittmar und zahlreiche Gläubige aus Grafrath, Kottgeisering und Landsberied feierten diesen
Gottesdienst und baten mit Gesang und Gebet um die Einheit der verschiedenen christlichen Konfessionen.
Nach dem Gottesdienst gab es noch ein lockeres Beisammensein – alle wurden in den Pfarrsaal zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Fotostrecke »

Heiliges Jahr 2015-16: „Jubiläum der Barmherzigkeit“

Heiliges Jahr der Barmherzigkeit  
Papst Franziskus hat am 13. März 2015 die Feier eines außerordentlichen Heiligen Jahres angekündigt, welches in besonderer Weise der Barmherzigkeit Gottes gewidmet sein soll.

Dieses "Jubiläum der Barmherzigkeit" ist eine dreifache Einladung an uns: Es lädt uns ein zur Begegnung mit dem barmherzigen Gott, es möchte unser Herz öffnen für die Versöhnung und es ruft uns auf, uns als Pilger und Pilgerinnen auf den Weg zu machen.

» mehr... (PDF)



Weihnachten 2015

Weihnachten 2015
Ich wünsche mir in diesem Jahr mal Weihnacht, wie es früher war.
Kein Rennen zur Bescherung hin,
kein Schenken ohne jeden Sinn.

Ich wünsch mir keine teure Sache,
aus der ich mir doch gar nichts mache.
Ich möchte nur ein winzig kleines Stück
des Weihnachtszaubers von gestern zurück.

Dazu eine frostklirrende Nacht, die der Schnee so still gemacht.
Und leuchtender als sonst die Sterne, so hätt' ich's zur Bescherung gerne.
Wohl auch das Läuten vieler Glocken,
die Mitternacht zur Mette locken.
Wirklich Frieden in den Herzen,
wahre Freude unter echten Kerzen.

Könnte diese Nacht geweiht doch sein!
Nicht so groß und laut - mehr klein!

Dann hörte man bei allem Klingen
vielleicht mal wieder Engel singen.

So wünsch' ich mir in diesem Jahr Weihnacht, wie es als Kind doch war.
Es war einmal, so lange ist's nicht her, da war für uns viel weniger viel mehr.

Auch wenn unsere Zeit immer eiliger und hektischer wird - zum Weihnachtsfest zieht überall eine feierliche Ruhe ein in unsere Stuben und in unsere Herzen.
Es duftet nach Tannengrün und Zimtsternen; die alten Weihnachtslieder und der Schimmer der Kerzen zaubern ein Gefühl von Frieden herbei.

Nehmt einen Strahl des Weihnachtslichtes mit hinein in das neue Jahr,
damit sich alles Dunkle etwas lichte.
(Autor unbekannt)


Wir wünschen Ihnen ein frohes gesegnetes Weihnachtsfest
und ein gutes und friedvolles neues Jahr 2016.
Franziskaner aus Grafrath

Eröffnung Heiliges Jahr

Heiliges Jahr Am 08. Dezember hat der Papst die Heilige Pforte des Petersdoms in Rom geöffnet. Es war der Auftakt des Jahres der Barmherzigkeit, das Franziskus ausgerufen hat.
Auch in unserem Pfarrverband wurden alle eingeladen, um diesen besonderen Tag gemeinsam zu feiern. Viele Gläubige sind der Einladung gefolgt und haben sich in der Rassokirche versammelt, um zusammen mit Pfarrer Pater Ludwik Mazur und den Franziskanerpatres in einem feierlichen Gottesdienst das Heilige Jahr der Barmherzigkeit zu eröffnen. Mit meditativen Texten und besinnlichen Liedern regte der Pfarrer alle an, diese besondere Zeit der Gnade gut zu nutzen und nicht zu verschlafen. Musikalisch wurde diese Feierstunde vom Kirchenchor aus Kottgeisering mitgestaltet.
» Bildergalerie

Rorate Ministranten 2015

Rorate Minis 2015 Am Freitag, 4. Dezember, wurden alle Ministranten des gesamten Pfarrverbandes zu einem Rorate Gottesdienst in der Rassokirche in Grafrath eingeladen. Viele sind dieser Einladung gefolgt und haben mit Pfarrer Pater Ludwig Mazur einen besinnlichen Gottesdienst mit vielen Meditationstexten gefeiert.
» Bildergalerie


Adventsbesinnung 2015

Advent 2015 Zu einer Stunde der Besinnung und Vorfreude auf das Weihnachtsfest wurde für viele die Adventsfeier am ersten Adventssonntag, zu der die Franziskanerpatres aus Grafrath alle Pfarrangehörige eingeladen hatten. Mit der Stubenmusik Kottgeisering, adventlichen Lesungen und Liedern gelang die Einstimmung auf den Advent. » Bildergalerie

Begrüßung der Erstkommunionkinder

Begrüßung der Erstkommunionkinder Am Samstag, 21. Oktober war es in unserem Pfarrverband wieder so weit – Beginn der Erstkommunionvorbereitung 2016. Aus diesem Anlass fand ein Begrüßungsgottesdienst für die Erstkommunionkinder des kommenden Jahres des gesamten Pfarrverbandes statt. Die Kinder mit ihren Familien waren in die Rasso-Kirche eingeladen, wo Pfarrer Pater Ludwig, Pater Benedykt und Pater Florian den Gottesdienst gemeinsam mit den Kindern feierten.
Wir wünschen den zukünftigen Erstkommunionkindern und ihren Familien eine gute und gesegnete Zeit der Vorbereitung auf das wichtige Fest der Erstkommunion.
» Bildergalerie

Allerseelen 2015

Allerseelen 2015 An Allerseelen, Montag, 2. November, wurde ein Gottesdienst für alle Mitglieder des Pfarrverbandes, die in diesem Kirchenjahr verstorben sind, gefeiert. Nach einem Rosenkranz für alle Verstorbenen wurde ein feierlicher Gottesdienst im Gedenken an die Verstorbenen gefeiert.

Transitus

Transitus 2015 Am Samstag, den 03. Oktober feierten unsere Franziskanerpatres eine besondere Andacht – Transitus – das Gedenken des Todes ihres Ordensgründers, des heiligen Franziskus von Assisi. Zu dieser besinnlichen und eindrucksvollen Gebetstunde wurden alle Angehörige unseres Pfarrverbandes und alle, die sich mit dem franziskanischen Geist verbunden fühlen, in die Rassokirche nach Grafrath eingeladen. Mit gemeinsamem Gebet, meditativen Texten und stimmungsvollen Liedern haben wir des Lebens und Sterbens des Armen von Assisi gedacht.
Nach dem Gottesdienst wurden alle ins Pfarrheim zu Kürbissuppe und Wein eingeladen.
» Bildergalerie

Rosenkranzgebet

Einladung und Aufruf zum Rosenkranzgebet
im Marienmonat Oktober
"um Frieden auf der Welt, für die verfolgten Christen,
für die Flüchtlinge und für alle, die auf der Flucht gestorben sind".


Ein Handy für den Himmel


Liebe Pfarrangehörige und Freunde unserer Gemeinde!
Das beliebteste Geschenk ist seit neuestem ein Handy. Man möchte es als Liebeserklärung verstanden wissen. Jeden Augenblick ist einem der andere wichtig, deshalb möchte man ihn jederzeit anrufen können. Der Kontakt soll nicht abreißen. Handy, so nennt man das mitnehmbare Telefon, das uns überall erreichbar macht. Wer sich für das Handy entschieden hat, der wird nicht darauf verzichten wollen.
Das religiöse Handy ist eine Schnur mit Perlen. Man nennt dieses Handy: Rosenkranz. Wer den Rosenkranz in die Hand nimmt und ihn zu beten beginnt, der tritt in Kontakt mit Gott. Maria übernimmt die Vermittlung. Alles lässt sich in den Rosenkranz hineinnehmen: Freud und Leid.
Das religiöse Handy, den Rosenkranz, kann man immer und überall zur Hand nehmen. Mit ihm ist man gleichfalls weltweit vernetzt, denn man kann alle Anliegen in den Rosenkranz hineinnehmen: die weltweite Kirche und die verfolgten Christen, die Flüchtlinge, die Menschen in unserem Land, die ihren Glauben verloren haben, die Kranken und die Gesunden, die Traurigen und die Verzweifelten.
Den Nutzen des Rosenkranzes kann nur der erfah ren, der ihn benutzt. Es gibt selbstverständlich viele Möglichkeiten des Gebetes, aber wer die Vorteile eines Handys zu schätzen weiß, der sollte das religiöse Handy entdecken, denn es wirkt all dem entgegen, was das normale Handy an Gefahren mit sich bringt.

Ich lade alle (die Kleinen und die Großen) zum gemeinsamen Rosenkranzgebet ein.
Wir beten den Rosenkranz am
Montag: im Kloster um 18.00 Uhr
Dienstag: in Höfen - nach dem Gottesdienst, in Aich um 18.00 Uhr.
Mittwoch: in Unteralting - nach dem Gottesdienst, in Schöngeising um 18.00 Uhr.
Donnerstag: in Grafrath in der Nikolauskapelle um 16.00 Uhr, in Landsberied um 18.00 Uhr.
Freitag: in der Rassokirche - nach dem Gottesdienst, in Aich um 18.00 Uhr.
Samstag: in Kottgeisering um 17.30 Uhr.
Sonntag:
- 04.10. um 18.30 Uhr in der Rassokirche
- 11.10. um 17.00 Uhr in Aich
- 18.10. um 17.00 Uhr in Kottgeisering
- 25.10. um 17.00 Uhr in Landsberied


Nacht der offenen Kirchen

Nacht der offenen Kirchen Sie sind herzlich eingeladen zur Nacht der offenen Kirchen. Das Programm dazu kann hier heruntergeladen werden.

Ferien-Gruß

FerienFlyer2015 Pfarrer P. Ludwig Mazur OFM hat Informationen zu den Gottesdiensten während der Ferienzeit und ein paar besinnliche Worte für die Ferien- und Urlaubszeit zusammengestellt.
Zu beachten ist, dass ab August die Vorabendmesse am Samstag in der Rassokirche entfällt und dass in Kottgeisering die Hl. Messe am Montag um 9:00 Uhr und am Donnerstag um 18:00 Uhr stattfindet.

Der Ferien-Gruß kann hier heruntergeladen werden.

Mini-Zelten

Mnizelten2015 Am Freitag, 10. Juli fand zum dritten Mal ein Ministranten-Zelten im Klostergarten statt. Zahlreiche Minis aus allen Gemeinden unseres Pfarrverbandes bauten ihre Zelte im Klostergarten auf, spielten ein Fußballturnier, grillten und feierten zusammen, bevor es dann auf eine Nachtwanderung ging. Irgendwann spät in der Nacht (oder früher Morgen) waren dann alle in ihren Zelten verschwunden und es kehrte Ruhe ein.
Am nächsten Morgen gab es für alle noch ein leckeres Frühstück, bevor die Zelte dann wieder abgebaut wurden und die Minis wieder abgeholt wurden. Ein herzliches Vergelt's Gott an Christoph Laumann und Gabi Baumeister und die ganzen Oberministanten für die gute Organisation und Durchführung! » Bildergalerie

Ehejubilare

Ehejubilare Am Samstag, 27. Juni fand in der Rassokirche die Segnung der Ehejubilare statt. Dazu waren die Ehejubilare aus dem gesamten Pfarrverband in die Rassokirche eingeladen, wo sie den Segen von Pater Ludwig empfingen. Anschließend wurden alle zu einem Empfang im Kloster eingeladen. » Bildergalerie

Kinderwallfahrt 2015

Kinderwallfahrt 2015 Am Samstag, 27. Juni fand zum 10. Mal die Kinderwallfahrt statt. Dieses Jahr begann die Wallfahrt in Höfen, von wo die Kinder zusammen mit Pater Florian zur Rassokirche gegangen. Zum Abschluss fand ein feierlicher Gottesdienst im Klostergarten statt. Vielen Dank an die Organisatoren für die tolle Arbeit.
» Bildergalerie

Rasso - Seniorentag 2015

Seniorennachmittag 2015 Auch in diesem Jahr wurden alle Senioren unseres Pfarrverbandes zum Rasso-Seniorentag nach Schöngeising eingeladen. Am 22. Juni um 14 Uhr begann der Gottesdienst mit Krankensalbung in der Pfarrkirche.
Anschließend trafen sich die zahlreich erschienenen Gäste im Pfarrheim zu Kaffee und Kuchen. Beim gemütlichen Teil wurden die Senioren mit Gesang, lustigen
Einlagen und flotter Musik unterhalten. » Bildergalerie

Rassofest 2015

Rassofest 2015 Am 21. Juni feierten wir in der Hauptkirche unseres Pfarrverbandes das Patroziniumsfest. Die Feierlichkeiten zum traditionellen Rassofest begannen mit einem Festgottesdienst in der Rassokirche. Hauptzelebrant und Festprediger war Pater Cornelius Bohl OFM aus München – Provinzial der deutschen Franziskanerprovinz.
Nach dem feierlichen Gottesdienst waren alle Pfarrverbands-Angehörigen zum Rassofest im Klostergarten eingeladen. Dort wurde bei gutem Essen und bester Unterhaltung durch die Blaskapelle Grafrath – Kottgeisering weiter gefeiert.
Seinen Ausklang fand diesjähriges Fest in der Kirche, bei einer Gebetsstunde zu Ehren des heiligen Rasso. » Bildergalerie

Ministranten Einkleidung 2015

Ministranten Einkleidung 2015 Am Sonntag, 14. Juni wurden 11 Jungen und Mädchen aus Grafrath, Kottgeisering, Schöngeising und Landsberied im Rahmen eines Einkleidungsgottesdienst in der Rassokirche in die Schar der Ministranten aufgenommen. Von jetzt bis zum Christ-König-Sonntag haben die Kinder die Gelegenheit, das Ministranten-Dasein zu erproben. Wir bedanken uns bei allen Ministranten-Betreuern der verschiedenen Gemeinden und wünschen den Kindern viel Spaß bei ihrem Dienst.
» Bildergalerie

Gipfelandacht

Gipfelandacht Am Sonntag den 07. Juni fand in der evangelischen Michaelkirche in Grafrath eine ökumenische Gipfelandacht anlässlich des G7-Gipfels in Elmau statt. Pfarrer Christian Dittmar und Pfarrer P. Ludwig Mazur OFM gestalteten gemeinsam diese Gebetstunde, in der zahlreiche Gläubige, für eine Politik, die eine gerechte Welt zum Ziel hat, beteten.
» Bildergalerie

Maiandacht im Klostergarten

Maiandacht 2015 Zahlreiche Gläubige unseres Pfarrverbandes und der Nachbarpfarreien sind der Einladung von Pfarrer Pater Ludwig Mazur gefolgt und nach Grafrath in den Garten des Franziskanerklosters gekommen zu letzter feierlichen Maiandacht.
„Was er euch sagt, das tut“ – war der Leitsatz dieser Gebetsstunde. In Marienliedern, gemeinsamen Gebeten und meditativen Texten stand Maria in dem Mittelpunkt. Das Bläserensemble aus Grafrath gab dabei der Andacht einen festlichen Rahmen.
» Bildergalerie

Dankgottesdienst Kommunionkinder 2015

Dankgottesdienst Kommunion 2015 Am Samstag, 09. Mai fand in der Rassokirche der traditionelle, gemeinsame Dankgottesdienst der Kommunionkinder aus dem ganzen Pfarrverband statt. Kinder aus Aich, Grafrath, Kottgeisering, Landsberied und Schöngeising gestalteten den Gottesdienst mit und zusammen mit den Seelsorgern (Pater Ludwig, Pater Benedikt und Pater Florian) und Eltern und dankten in dieser Gebetstunde, dass sie vor wenigen Tagen zum ersten Mal die heilige Kommunion empfangen durften.
Nach dem Gottesdienst machten sich die Mutigsten (es war Gewitter und Regen gemeldet) auf den Weg, um gemeinsam von Herrsching nach Andechs und zurück zu wandern. Vom Gewitter und Regen war nichts zu sehen und wir konnten gemeinsam wunderschöne Stunden verbringen.
» Bildergalerie

Emmausgang 2015

Emmausgang 2015 Auch dieses Jahr machten sich wieder viele Miglieder unseres Pfarrverbandes auf zum gemeinsamen Emmausgang. Dieses Jahr ging es in Landsberied durch die Straßen und Felder. Ausgehend von der Landsberieder Kirche ging es nach Babenried in die dortige Kirche und dann über eine Station am Feldkreuz zum Dorfwirt, wo genügend Kuchen für die Emmausgänger bereitstanden. Herzlichen Dank an alle!
» Bildergalerie

Ostern 2015

Ostern 2015
ist nach dem Frühlingsanfang
das erste Frühlingsfest,
Sinnbild des Erwachens in der Natur:
keimen, aufbrechen, blühen;
Sinnbild neuen Lebens.

So wie der Frühling in der Natur
Sinnbild des neuen Lebens ist,
ist OSTERN für den Christen
Sinnbild eines neuen Lebens,
Auferstehung und Leben in Gott;
denn wie CHRISTUS
von den Toten auferstanden ist,
werden auch wir auferstehen
und leben in seinem Reich.
In CHRISTUS haben wir einen Garanten.
Vertrauen wir auf seine Zusage.

Ein frohes und gesegnetes Osterfest
mit einem triumphierenden Halleluja!

Franziskaner aus Grafrath

Gründonnerstag 2015

Gründonnerstag 2015
Am Abend vor seiner Kreuzigung isst Jesus mit den zwölf Aposteln. Beim Letzten Abendmahl teilt er Brot und Wein mit den Worten: Das ist mein Leib, das ist mein Blut. Diese Worte Jesu werden bis heute bei jeder Eucharistiefeier gesprochen.
Das Johannes-Evangelium berichtet, dass Jesus seinen Jüngern bei dem Mahl die Füße wäscht. Am Gründonnerstag wird die Fußwaschung in zahlreichen Kirchen nachempfunden. Sie steht als Symbol für den Dienst am Nächsten.
So war es auch am Gründonnerstag in der Rassokirche in Grafrath, wo sich zahleiche Gläubige unseres Pfarrverbandes versammelt haben, um sich an die Einsetzung der Eucharistie und des Priestertums zu erinnern.
Mit besinnlichen und bewegenden Texten und Gesten begleiteten die Gläubigen Jesus vom Abendmahlssaal in den Garten Getsemani.
» Bildergalerie

Meditation zum Misereor Hungertuch

Die Meditation zum Misereor Hungertuch fand am 5. Fastensonntag in Aich statt.

Mehr Informationen unter: Infos

Vortrag über Papst Franziskus

Fastenzeit - Vortrag über Papst Franziskus Am 3. Fastensonntag fand in Kottgeisering ein Vortrag über Papst
Franziskus statt.
Mit sehr viel persönlicher Begeisterung und Überzeugung hatte Frau
Dr. Irmgard Jehle aus München zum Thema: "Franziskus - ein Papst, der
die Welt verändern kann" gesprochen.
Auch die Besucher waren sehr angetan von dem lebhaften und
beeindruckenden Vortrag.



Fastenpredigt Erzabt Wolfgang Öxler OSB

Fastenpredigt Erzabt Wolfgang Öxler Am Sonntag, 1. März fand eine Vesper mit Erzabt Wolfgang Öxler OSB statt. In seiner sehr anschaulichen Predigt forderte der Erzabt uns auf, die Fastenzeit auch dazu zu nutzen, den Lauf des Rades, unser tägliches Drehen, mal anzuhalten und darüber nachzudenken, was die Mitte unseres Lebens ist, worum wir kreisen. Oft ist es Erfolg oder Arbeit. Mit Gott in unserer Mitte bekommt unser Leben Sinn und eine Richtung und dazu brauchen wir immer wieder Wegweiser.
Fotostrecke »

Gebet um Einheit der Christen

Gebet um Einheit der Christen Mindestens einmal im Jahr werden Christinnen und Christen erinnert an Jesu Gebet für seine Jünger „damit sie alle eins seien [...], damit die Welt glaube“ (vgl. Joh 17,21).
„Gib mir zur trinken“, so lautet das Thema der Gebetswoche für die Einheit der Christen im Jahr 2015.
Um den Wunsch Jesu „damit sie alle eins seien“ zu erfühlen, fand am 18. Januar 2015 in Grafrath in der evangelischen Michaelkirche im Rahmen der Gebetswoche für die Einheit der Christen ein ökumenischer Gottesdienst statt. Die Franziskanerpatres, das Pfarrerspaar Dittmar und zahlreiche Gläubige aus Grafrath, Kottgeisering und Landsberied feierten diesen Gottesdienst und baten mit Gesang und Gebet um die Einheit der verschiedenen christlichen Konfessionen.
Nach dem Gottesdienst gab es noch ein lockeres Beisammensein – alle wurden in das evangelische Pfarrzentrum zu Kaffee und Kuchen eingeladen.
Fotostrecke »

Wünsche

krippe Schnee

Ich wünsch' dir kein Traumschloss
nicht den Reichtum der Erde.
Ich wünsch' dir, was so viele nicht haben:

Ich wünsch' dir Zeit, dich zu freuen zu lachen leise Worte –
und Hände, die zärtlich sind.

Ich wünsch' dir nicht, dass dir alles im Leben leicht fällt.
Ich wünsch' dir, was so viele nicht haben:
Ich wünsch' dir Zeit zum Grübeln und Suchen,
überlegtes Tun und - Hände, die teilen.

Ich wünsch' dir kein rastloses Rennen -
nicht die Geschwindigkeit unserer Zeit.
Ich wünsch' dir, was viele nicht haben:
Ich wünsch' dir Zeit zum Staunen – und Zeit zum Vertrauen,
verträumte Zeit und - Hände, die tasten.

Ich wünsch' dir nicht den Griff nach den Sternen,
nicht alles Glück dieser Welt.
Ich wünsch' dir, was so viele nicht haben:
Ich wünsch' dir Zeit zum Wachsen zum Reifen, hoffende Zeit
und - Hände, die pflanzen.

Ich wünsch' dir nicht, jemand anders zu werden,
nicht das Scheinwerferlicht dieser Zeit.
Ich wünsch' dir, was so viele nicht haben:
Ich wünsch' dir Zeit, dich selbst zu finden
Glück zu empfinden - deine Zeit,
und - Hände, die einander begegnen.

Ein gutes, gesegnetes Neues Jahr 2015 wünschen
Franziskaner aus Grafrath

1. Advent

1. Advent 2014 Zu einer Stunde der Besinnung und Vorfreude auf das Weihnachtsfest wurde für viele am ersten Adventssonntag die Adventsfeier, zu der die Franziskanerpatres aus Grafrath alle Prarrangehörige eingeladen haben.
Im festlich geschmückten Pfarrsaal gelang es bei dieser einstündigen besinnlichen Feier mit einer guten Mischung aus nachdenklichen Geschichten, gesungenen Adventsliedern und instrumentalen Stücken der Stubenmusik Kottgeisering, die Versammelten auf Advent einzustimmen.
Mit guten Wünschen des Pfarrers für die Advents- und Weihnachtszeit schloss die Adventsfeier. Bei Glühwein und selbstgemachten Weihnachtsplätzchen klang in froher Runde der besinnliche Abend aus.

Fotos dazu finden Sie unter Fotostrecke »

Begrüßung der Kommunionkinder

Erstkommunion Begrüßungsgottesdienst Am Samstag 22.November waren alle Erstkommunionkinder des kommenden Jahres zum Begrüßungsgottesdienst in die Rassokirche eingeladen. Aus allen fünf Gemeinden kamen die insgesamt 53 Kinder zusammen mit ihren Eltern, Geschwistern, Paten und Großeltern zum Gottesdienst. Das gemeinsame Thema lautet: „Die Zeit der Ernte ist da“. Wir wünschen eine schöne und erlebnisreiche Vorbereitungszeit.

Fotos dazu finden Sie unter Fotostrecke »

Allerseelen 2014

Allerseelen 2014 An Allerseelen, Sonntag, 2. November, wurden zwei Gottesdienste für alle Mitglieder des Pfarrverbandes, die in diesem Kirchenjahr verstorben sind, gefeiert. Abends, nach einem Rosenkranz für alle Verstorbenen wurde ein feierlicher Gottesdienst im Gedenken an die Verstorbenen gefeiert.


Fotos dazu finden Sie unter Fotostrecke »




Mini-Filmnacht 2014

Mini-Gottesdienst2014 Am Freitag den 17.10. fand dieses Jahr das zweite Mal die Mini-Filmnacht des Pfarrverbandes in Schöngeising statt. Über 50 Minis aus dem Pfarrverband trafen sich im Jugendraum des Schöngeisinger Pfarrheims um zusammen Pizza zu essen und Filme bis tief in die Nacht zu schauen. Wer einen Schlafsack dabei hatte, konnte sich jeder Zeit drin einwickeln und die Augen schließen.

Im Anschluss an die Filmnacht fand am Samstag um 10:00 Uhr in Holzhausen der Mini-Gottesdienst statt. Die Minis des Pfarrverbandes hatten sich Gedanken zum Thema „Wege finden, Brücken bauen“ gemacht, die sie dann in verschiedenen Texte, Meditationen und Gebeten vorgetragen haben. Zelebriert wurde die Messe durch Pater Florian. Die Jugendblasmusik Schöngeising sorgte mit ihrer Musik für einen gelungenen Rahmen. Am Ende des Gottesdienstes wurden Brezen verteilt, als Aufforderung, auch nach der Messe untereinander zu Teilen und so Brücken zu bauen.
Fotostrecke »

Verabschiedung Pater Sylvester

Verabschiedung Pater Sylvester Am Samstag, 20. September fand unter großer Beteilung vieler Gemeindemitglieder des gesamten Pfarrverbandes die Verabschiedung von Pater Sylvester statt. Wir wünschen ihm Gottes Segen für sein weiteres Wirken und eine gesegnete Zeit und hoffen auf ein Wiedersehen. Fotogalerie

Mini-Einkleidung 2014

Mini-Einkleidung 2014 Am Sonntag, 6. Juli wurden 20 Jungen und Mädchen aus den fünf Gemeinden des Pfarrverbandes im Rahmen eines Einkleidungsgottesdienst in der Rassokirche in die Schar der Ministranten aufgenommen. Von jetzt bis zum Christ-König-Sonntag haben die Kinder die Gelegenheit, das Ministranten-Dasein zu erproben.
Fotogalerie

Rassowoche 2014

Rassofest 2014 Am Sonntag, 22. Juni fand das diesjährige Rassofest mit Abtpräses Jeremias Schröder und allen Patres aus Grafrath statt. » Bildergalerie

Bilder vom Seniorentag, am Mittwoch, 25. Juni unter » Bildergalerie

Bilder von der Segnung der Ehejubilare, am Samstag, 28. Juni unter » Bildergalerie

Rassofest

Sonntag 21. Juni 2015 - 10:00 Uhr

Festgottesdienst mit Provinzial P. Cornelius Bohl OFM

Der Rassochor singt die missa brevis in D v. W.A. Mozart,
anschl. Rassofest im Klostergarten.

Mittagessen - Kaffee - Kuchen,
Kasperltheater für Kinder,
zur Unterhaltung spielt die
Blaskapelle Grafrath-Kottgeisering.

14.30 Uhr Vesper mit Rassosegen
Es spielt die Stubnmusi Kottgeisering.

Montag, 22. Juni - 14.00 Uhr
in der Kirche in Schöngeising Gottesdienst mit
Krankensalbung und Krankensegen für die Senioren
anschl. Kaffee und Kuchen im Pfarrheim
Wenn Sie einen Fahrdienst benötigen, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro (Tel. 347)

Samstag, 27. Juni ab 10:00 Uhr
Kinderwallfahrt: Treffpunkt in Höfen; Wallfahrt zur Rassokirche

Samstag, 27. Juni 2015 - 19:00 Uhr
Gottesdienst in der Rassokirche mit Segnung der Ehepaare;
anschl. Stehempfang im Kloster

Christi-Himmelfahrt Bittgang nach Grafrath

Bittgang 2014 Am Donnerstag, 29. Mai, Christi-Himmelfahrt haben sich wieder viele Mitglieder der Gemeinden Aich, Landsberied und Schöngeising zu Fuß auf den Weg nach Grafrath, wo sie gemeinsam den Wallfahrtsgottesdienst feierten. Nach dem Gottesdienst fanden sich viele Pilger im Klostergarten ein und genossen die Brotzeit bei doch sehr gutem Wetter. Vielen Dank für die Organisation und Bewirtung. Fotostrecke »

Maiandacht im Kloster

Maiandacht 2014 "Wer ist Maria?" - war das Thema der Maiandacht, zu der Pater Ludwig am Sonntag, 25. Mai 2014 in den Klostergarten eingeladen hatte. Zahlreich waren die Gläubigen des Pfarrverbandes dieser Einladung gefolgt, um gemeinsam vor der geschmückten Marienfigur eine Maiandacht zu feiern.
Gebete, Meditationen, Fürbitten und Lieder stellten Maria in den Mittelpunkt. Dabei galt die Aufmerksamkeit und Betrachtung besonders dem Leben und der Person Marias. Das Bläserensemble gab dabei der Andacht einen festlichen Rahmen.
Bilder finden Sie unter Fotostrecke »



Dankgottesdienst der Kommunionkinder 2014

Am Samstag, 17. Mai fand der gemeinsame Dankgottesdienst der Kommunionkinder aus dem ganzen Pfarrverband statt. Kinder aus alle Aich, Grafrath, Kottgeisering, Landsberied und Schöngeising gestalteten den Gottesdienst zusammen mit Pater Ludwig.
Fotostrecke »

Ausflug der Erstkommunionkinder Aich, Kottgeisering, Landsberied und Schöngeising 2014

Am Samstag, 10. Mai machten die Kinder aus den vier Gemeinden ihren Kommunionausflug zu Kloster Fürstenfeld. Bilder finden Sie unter Fotostrecke »




Fotogalerie - Die Kirchen im Pfarrverband

Wir haben für Sie alle Kirchen im Pfarrverband Grafrath/Schöngeising in einer kleinen Fotogalerie zusammengestellt.
Zur Fotogalerie »